Diese Fotos zeigen, wie der heißeste Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnung ausgesehen hat

Es hat sich nicht nur so angefühlt – der Juli war wirklich heiß. Tatsächlich war es der heißeste Monat, der bisher aufgezeichnet wurde.Laut der amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Administration lag die Temperatur auf der Erde im Juli 2019 0,95 Grad Celsius über dem Durchschnitt des 20. Jahrhundert, was ihn zum wärmsten Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1880 macht. Und: Neun der zehn heißesten aufgezeichneten Julis haben sich seit 2005 ereignet.Überall auf der Erde wurden während dieses Monats Rekordtemperaturen gemessen, mit Hitzewellen in Teilen von Nordamerika, Europa, Afrika und Asien. Die Meerestemperaturen waren ebenfalls die höchsten, die je in einem Juli gemessen wurden. Seit Jahresbeginn liegt 2019 nun Kopf an Kopf mit 2017 als zweitwärmstes je gemessenes Jahr.In der sich rasant erwärmenden Arktis ist das Eis auf ein Rekordtief für Juli geschmolzen, auf 19,8 % unter dem Durchschnitt von 1981–2010. Die steigenden Temperaturen sind im Einklang mit dem Klimawandel, von dem Wissenschaftler sagen, dass er durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe und den Ausstoß anderer Treibhausgase verursacht wird.Die folgenden Bilder zeigen, was die Rekordhitze in diesem Juli auf dem Globus angerichtet hat. Ilulissat, Grönland Sean Gallup / Getty Images Schmelzendes Eis bildet auf einer Eisscholle im Ilulissat-Eisfjord einen See. Krasnojarsk-Region, Russland TASS Ein Flächenbrand wütet auf einer Fläche von 1 Millionen Hektar Waldgebiet in Russlands Krasnojarsk-Region. Montjean-sur-Loire, Frankreich Loic Venance / AFP / Getty Images Ein Fischskelett an einem ausgetrockneten Flussbett der Loire. Pekanbaru, Indonesien Wahyudi / AFP / Getty Images Feuerwehrmänner einer regionalen Katastrophenschutz-Behörde versuchen einen Brand in einem Moor zu löschen. Mação, Portugal Patricia De Melo Moreira / AFP / Getty Images Eine Dorfbewohnerin ruft um Hilfe, während sich ein Flächenbrand einem Haus nähert. Paris, Frankreich Bertrand Guay / AFP / Getty Images Menschen kühlen sich an den Trocadero-Springbrunnen in der Nähe des Eiffelturms ab. London, Vereinigtes Königreich Georgina Stubbs / AP Im Bahnhof St. Pancras in London werden den Pendlern am Morgen des 26. Juli die wegen extremer Hitze ausgefallenen Züge angezeigt. Rom, Italien Nurphoto / Getty Images Menschen kühlen sich an der Fontana della Barcaccia ab. Zuchwil, Schweiz Fabrice Coffrini / AFP / Getty Images Bahnschienen werden weiß gestrichen, um ihre Temperatur zu senken. München, Deutschland Matthias Schrader / AP Menschen sonnen sich bei heißem Sommerwetter an der Isar. Brüssel, Belgien Francisco Seco / AP Zwei Männer kühlen sich in einem öffentlichen Springbrunnen in der Nähe des Atomiums ab. Washington, DC, USA Washington Post / Getty Images Jemand versucht auf einem heißen Bürgersteig ein Ei zu braten. Phichit, Thailand Sopa Images / Getty Images Ein Junge leert während der Dürre sein Fischernetz im Fluss Yom aus. Warialda, Australien Brook Mitchell / Getty Images Eine Luftaufnahme von Ackerland während extremer Trockenheit. Dimapur, Indien Caisii Mao

Diese Fotos zeigen, wie der heißeste Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnung ausgesehen hat

Es hat sich nicht nur so angefühlt – der Juli war wirklich heiß. Tatsächlich war es der heißeste Monat, der bisher aufgezeichnet wurde.

Laut der amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Administration lag die Temperatur auf der Erde im Juli 2019 0,95 Grad Celsius über dem Durchschnitt des 20. Jahrhundert, was ihn zum wärmsten Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1880 macht. Und: Neun der zehn heißesten aufgezeichneten Julis haben sich seit 2005 ereignet.

Überall auf der Erde wurden während dieses Monats Rekordtemperaturen gemessen, mit Hitzewellen in Teilen von Nordamerika, Europa, Afrika und Asien. Die Meerestemperaturen waren ebenfalls die höchsten, die je in einem Juli gemessen wurden. Seit Jahresbeginn liegt 2019 nun Kopf an Kopf mit 2017 als zweitwärmstes je gemessenes Jahr.

In der sich rasant erwärmenden Arktis ist das Eis auf ein Rekordtief für Juli geschmolzen, auf 19,8 % unter dem Durchschnitt von 1981–2010. Die steigenden Temperaturen sind im Einklang mit dem Klimawandel, von dem Wissenschaftler sagen, dass er durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe und den Ausstoß anderer Treibhausgase verursacht wird.

Die folgenden Bilder zeigen, was die Rekordhitze in diesem Juli auf dem Globus angerichtet hat.

Ilulissat, Grönland

Sean Gallup / Getty Images

Schmelzendes Eis bildet auf einer Eisscholle im Ilulissat-Eisfjord einen See.

Krasnojarsk-Region, Russland

TASS

Ein Flächenbrand wütet auf einer Fläche von 1 Millionen Hektar Waldgebiet in Russlands Krasnojarsk-Region.

Montjean-sur-Loire, Frankreich

Loic Venance / AFP / Getty Images

Ein Fischskelett an einem ausgetrockneten Flussbett der Loire.

Pekanbaru, Indonesien

Wahyudi / AFP / Getty Images

Feuerwehrmänner einer regionalen Katastrophenschutz-Behörde versuchen einen Brand in einem Moor zu löschen.

Mação, Portugal

Patricia De Melo Moreira / AFP / Getty Images

Eine Dorfbewohnerin ruft um Hilfe, während sich ein Flächenbrand einem Haus nähert.

Paris, Frankreich

Bertrand Guay / AFP / Getty Images

Menschen kühlen sich an den Trocadero-Springbrunnen in der Nähe des Eiffelturms ab.

London, Vereinigtes Königreich

Georgina Stubbs / AP

Im Bahnhof St. Pancras in London werden den Pendlern am Morgen des 26. Juli die wegen extremer Hitze ausgefallenen Züge angezeigt.

Rom, Italien

Nurphoto / Getty Images

Menschen kühlen sich an der Fontana della Barcaccia ab.

Zuchwil, Schweiz

Fabrice Coffrini / AFP / Getty Images

Bahnschienen werden weiß gestrichen, um ihre Temperatur zu senken.

München, Deutschland

Matthias Schrader / AP

Menschen sonnen sich bei heißem Sommerwetter an der Isar.

Brüssel, Belgien

Francisco Seco / AP

Zwei Männer kühlen sich in einem öffentlichen Springbrunnen in der Nähe des Atomiums ab.

Washington, DC, USA

Washington Post / Getty Images

Jemand versucht auf einem heißen Bürgersteig ein Ei zu braten.

Phichit, Thailand

Sopa Images / Getty Images

Ein Junge leert während der Dürre sein Fischernetz im Fluss Yom aus.

Warialda, Australien

Brook Mitchell / Getty Images

Eine Luftaufnahme von Ackerland während extremer Trockenheit.

Dimapur, Indien

Caisii Mao / AFP / Getty Images

Ein Junge watet durch ein vom Monsunregen überflutetes Gebiet.

Maradi, Nigeria

Luis Tato / AFP / Getty Images

Ein Mann aus dem Nomadenvolk der Fulani und sein Sohn hüten ihre Herde während der langen Dürre.

Gazastreifen

Mahmud Hams / AFP / Getty Images

Palästinensische Kinder baden am Rande des Flüchtlingslagers Khan Yunis.

Muğla, Türkei

Anadolu Agency / Getty Images

Flammen und Rauch steigen auf, während Feuerwehrleute versuchen, einen Brand zu löschen, der in einem Wald in Muğlas Dalamanviertel ausgebrochen ist.

Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Picture Alliance / Getty Images

Tote Hummeln liegen auf einem Fußweg unter einem Lindenbaum. Hauptgrund für den Tod der Hummeln ist der Mangel an Nektar in der Mitte des Sommers.

Cuenca, Spanien

Europa Press News / Getty Images

Ein verbranntes Waldgebiet qualmt drei Tage, nachdem ein Waldbrand über 2.000 Hektar Land zerstört hat.

Neufundland, Kanada

Johannes Eisele / AFP / Getty Images

Ein abgebrochener Eisberg treibt nahe King’s Point davon.

Anchorage, Alaska

Lance King / Getty Images

Rauch von einem Flächenbrand steigt nahe der Bucht Cook Inlet auf.

Empingham, Vereinigtes Königreich

Joe Giddens / PA Images / Getty Images

Auf einer Straße, deren Asphalt angefangen hat zu schmelzen, ist ein Fußabdruck zu sehen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Let's block ads! (Why?)