19 Mütter erzählen, wann ihnen klar wurde, dass sie keine Kinder mehr wollen

Wir hatten unsere Leser neulich erzählen lassen, woher sie wussten, dass sie für ein weiteres Kind bereit waren. Heute haben wir 19 Eltern, die von dem Moment berichten, ab dem sie wussten, dass sie wirklich keine Kinder mehr wollten. Ihre Antworten sind unverblümt und nachvollziehbar: Touchstone Pictures 1. „Vom Anfang unserer Beziehung an haben wir immer 'eins und fertig' gesagt. Wir haben Karriereziele, wir wollen reisen, wir wollen unserem Kind tolle Erfahrungen ermöglichen. Ja, wir wollen egoistisch sein. Mit mehr als einem Kind könnten wir diese Dinge nicht tun.“ „Wir fühlen uns mit unserer Tochter vollzählig und wissen, dass wir ihr alles geben können, was wir wollen und dabei nichts an unserem Lebensstil ändern müssen.“—blueeyedbird 2. „Als meine Freundin ihr Neugeborenes zu einer Weihnachtsfeier mitbrachte und weder mein Mann noch ich es halten wollten.“ —Jennifer Castillo, Facebook 3. „Als meine Vagina und mein Damm mit über 100 Stichen repariert wurden, nachdem ich ein 4,99 kg Baby entbunden hatte, DASS STECKENGEBLIEBEN WAR.“ Fox „Sie ist jetzt 10 Jahre alt und mein mir fehlt größtenteils noch immer das Gefühl da unten.“—leannetillyk 4. „Ich wusste es an dem Tag, an dem ich mein erstes Kind nach Hause gebracht habe und mir klar wurde, dass mir das Muttersein nicht so viel Freude bereitete, wie (meinem Empfinden nach) anderen Müttern.“ —samp40f492cb7 5. „Ich wusste, dass die Kinder-Sache gelaufen war, als ich im Supermarkt eine Mutter mit zwei Kleinkindern im Einkaufswagen gesehen habe. Die stritten lauthals darüber, wer wen zuerst angefasst hat. Nein, danke.“ —careyanneg 6. „Als wir mit unseren beiden Kindern in einem Flugzeug waren und ich mir gewünscht habe, die Reise lieber alleine anzutreten. Es war so überwältigend, dass ich meinen Mann gebeten habe, sich so bald wie möglich über eine Vasektomie zu informieren.“ Paramount Pictures 7. „Als meine Ehe die erste Schwangerschaft fast nicht überstanden hat, haben wir entschieden, dass eins reicht." —childrenofthecornbread 8. „Als ich auf der Toilette beim ersten Stuhlgang nach der Entbindung wegen schmerzhafter Hämorrhoiden geweint habe.“ —Jessica Allen, Facebook 9. „Als mein Bankkonto es mir gesagt hat.“ 10. „Mir wurde klar, dass ich keine Kinder mehr haben wollte, als ich mich im Badezimmer eingeschlossen habe, um in Ruhe zu weinen, weil ich so überfordert von denen war, die ich hatte.“ —d4ea205bf0 11. „Ich wusste, dass es das war, als mein 4,08 kg schweres, drittes Baby „zu schnell“ für eine Epiduralanästhesie kam.“ —Kristen Morrow, Facebook 12. „Ich wusste, dass ich keine mehr wollte, als meine beiden Kinder es endlich gelernt hatten, ihre eigenen Sicherheitsgurte anzulegen und wir das Haus wieder wie normale Menschen verlassen konnten.“ 13. „Ich habe die Schwangerschaft abgrundtief gehasst. Ich habe es gehasst, wie ich aussah, habe mich beschissen gefühlt und hatte nie dieses „Leuchten“, von dem so viele Frauen sprechen. Ich habe zwei Kinder produziert und das war's.“ —laurenp48b42f47b 14. „Ich hatte mir immer vorgestellt, drei Kinder zu haben, aber nachdem ich meine Tochter bekam, habe ich mich sofort absolut vollständig gefühlt.“ „Mein Mann, meine Tochter und ich sind so glücklich, dass ich nicht glaube, dass wir noch etwas ändern sollten.“—jma367 15. „Als ich herausfand, dass wir mit unserem dritten Jungen schwanger waren und darüber in Panik geriet, in meinem eigenen Zuhause nur von Penissen umringt zu sein. Universal Pictures 16. „Mir wurde erst kl

19 Mütter erzählen, wann ihnen klar wurde, dass sie keine Kinder mehr wollen

Wir hatten unsere Leser neulich erzählen lassen, woher sie wussten, dass sie für ein weiteres Kind bereit waren.

Heute haben wir 19 Eltern, die von dem Moment berichten, ab dem sie wussten, dass sie wirklich keine Kinder mehr wollten. Ihre Antworten sind unverblümt und nachvollziehbar:

Touchstone Pictures

1. „Vom Anfang unserer Beziehung an haben wir immer 'eins und fertig' gesagt. Wir haben Karriereziele, wir wollen reisen, wir wollen unserem Kind tolle Erfahrungen ermöglichen. Ja, wir wollen egoistisch sein. Mit mehr als einem Kind könnten wir diese Dinge nicht tun.“

„Wir fühlen uns mit unserer Tochter vollzählig und wissen, dass wir ihr alles geben können, was wir wollen und dabei nichts an unserem Lebensstil ändern müssen.“

blueeyedbird

2. „Als meine Freundin ihr Neugeborenes zu einer Weihnachtsfeier mitbrachte und weder mein Mann noch ich es halten wollten.“

—Jennifer Castillo, Facebook

3. „Als meine Vagina und mein Damm mit über 100 Stichen repariert wurden, nachdem ich ein 4,99 kg Baby entbunden hatte, DASS STECKENGEBLIEBEN WAR.“

Fox

„Sie ist jetzt 10 Jahre alt und mein mir fehlt größtenteils noch immer das Gefühl da unten.“

leannetillyk

4. „Ich wusste es an dem Tag, an dem ich mein erstes Kind nach Hause gebracht habe und mir klar wurde, dass mir das Muttersein nicht so viel Freude bereitete, wie (meinem Empfinden nach) anderen Müttern.“

samp40f492cb7

5. „Ich wusste, dass die Kinder-Sache gelaufen war, als ich im Supermarkt eine Mutter mit zwei Kleinkindern im Einkaufswagen gesehen habe. Die stritten lauthals darüber, wer wen zuerst angefasst hat. Nein, danke.

careyanneg

6. „Als wir mit unseren beiden Kindern in einem Flugzeug waren und ich mir gewünscht habe, die Reise lieber alleine anzutreten. Es war so überwältigend, dass ich meinen Mann gebeten habe, sich so bald wie möglich über eine Vasektomie zu informieren.“

Paramount Pictures

7. „Als meine Ehe die erste Schwangerschaft fast nicht überstanden hat, haben wir entschieden, dass eins reicht."

childrenofthecornbread

8. „Als ich auf der Toilette beim ersten Stuhlgang nach der Entbindung wegen schmerzhafter Hämorrhoiden geweint habe.“

—Jessica Allen, Facebook

9. „Als mein Bankkonto es mir gesagt hat.“

10. „Mir wurde klar, dass ich keine Kinder mehr haben wollte, als ich mich im Badezimmer eingeschlossen habe, um in Ruhe zu weinen, weil ich so überfordert von denen war, die ich hatte.“

d4ea205bf0

11. „Ich wusste, dass es das war, als mein 4,08 kg schweres, drittes Baby „zu schnell“ für eine Epiduralanästhesie kam.“

—Kristen Morrow, Facebook

12. „Ich wusste, dass ich keine mehr wollte, als meine beiden Kinder es endlich gelernt hatten, ihre eigenen Sicherheitsgurte anzulegen und wir das Haus wieder wie normale Menschen verlassen konnten.“

13. „Ich habe die Schwangerschaft abgrundtief gehasst. Ich habe es gehasst, wie ich aussah, habe mich beschissen gefühlt und hatte nie dieses „Leuchten“, von dem so viele Frauen sprechen. Ich habe zwei Kinder produziert und das war's.“

laurenp48b42f47b

14. „Ich hatte mir immer vorgestellt, drei Kinder zu haben, aber nachdem ich meine Tochter bekam, habe ich mich sofort absolut vollständig gefühlt.“

„Mein Mann, meine Tochter und ich sind so glücklich, dass ich nicht glaube, dass wir noch etwas ändern sollten.“

jma367

15. „Als ich herausfand, dass wir mit unserem dritten Jungen schwanger waren und darüber in Panik geriet, in meinem eigenen Zuhause nur von Penissen umringt zu sein.

Universal Pictures

16. „Mir wurde erst klar, dass ich keine Kinder mehr wollte, als wir versucht haben, zum zweiten Mal schwanger zu werden. Ich machte einen Test, der war negativ und ich heulte vor Glück. Mir war klar, dass das nicht wirklich die angemessene Reaktion war, wenn ich ernsthaft ein zweites Kind haben wollte.“

thefirstn

17. „Ich hatte bei unserem zweiten Kind eine traumatische Geburtserfahrung und hatte danach fast einen Herzinfarkt. Ich wusste, dass es das Letzte war, als mein Mann mich angesehen und gesagt hat: „Ein weiteres Baby ist es nicht wert, dich zu verlieren.““

jessicabp

18. „Ich wusste es nach 36 Stunden Wehen bei meinem ersten Kind.“

„Inzwischen sind drei Jahre vergangen und ich habe meine Meinung nicht geändert.“

jessicam40704b8a1

19. „Ich wollte immer vier Kinder haben. Dann hatten wir Zwillinge. Ich wusste, dass sie mir genug waren, als sie angefangen habe, ihre Windeln ausziehen und sich gegenseitig mit ihrer Kacke zu „bemalen“.“

Bravo

„Ich habe trocken gekotzt, als ich sie gebadet habe, und mir geschworen: NIE WIEDER.“

s478a8926f

Du möchtest auch auf BuzzFeed auftauchen? Dann folge der BuzzFeed-Community auf Facebook und Twitter.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Let's block ads! (Why?)